• Die Gärten von Schloss Trautmansdorff
  • Die Gärten von Schloss Trautmansdorff
  • Die Gärten von Schloss Trautmansdorff
  • Die Gärten von Schloss Trautmansdorff
  • Die Gärten von Schloss Trautmansdorff
  • Die Gärten von Schloss Trautmansdorff

Ausflugstipps in Schenna und Umgebung

Die Kultur- und Naturtvielfalt rund um Schenna entdecken

Die Gärten von Schloss Trautmansdorff

Die Botanischen Gärten von Schloss Trautmansdorff sind problemlos vom Hotel Erzherzog Johann aus per Auto oder Bus (direkte Linie ab Schenna, Haltestelle nur wenige Meter vom Hotel entfernt) erreichbar. Im Jahr 2005 wurden den Anlagen die „Schönste Gartenanlage Italiens“ verliehen. Auf gut zwölf Hektar Fläche kann der Besucher nämlich tatsächlich die „ganze Welt in einem Garten“ erleben. Es gedeihen exotische Zierpflanzen der Mittelmeer-Regionen ebenso wie die genügsamen Pflanzen des Alpenraums.
Als Ordnungsprinzip fungiert dabei das komplexe Zusammenspiel zwischen natürlicher Vegetation, Klima, Mensch und Standort.

Weiters liefern 11 Pavillons Botanik auf einen Blick. Im Zentrum der Gärten thront das Schloss. Graf Trauttmansdorff hatte es aus mittelalterlichen Ruinen wieder errichten lassen; Kaiserin Sisi wohnte zweimal zur Winterkur darin. Nun wurde es zu einem Museum umgebaut, das 200 Jahre bewegte Tiroler Tourismusgeschichte erzählt.

Aus der Vogelperspektive genießt man das Panorama des gesamten Gartens von der Aussichtsplattform am Ende der Sissi-Promenade: Diese wurde von Star-Architekt Matteo Thun entworfen, und heißt daher der „Matteo-Thun’sche Gucker“.

Weitere Informationen auf www.trauttmansdorff.it

« zur ÜbersichtLabyrinthgarten Kränzel »